Stimmen zum Buch

Ene meine meck und du bist weg!

Angelika Waldis und Christophe Badoux (Illustrationen) haben – TOCK – ein wunderbares Comickinderbuch geschrieben. Viola Stocker – die Rezensentin – würde am liebsten mit Jojo tauschen und sich zumindest manchmal den titelgebenden unheimlichen Stein ausborgen. TOCK – Sofa zum Vorlesen verdoppeln – TOCKTOCK – nächtliche Störenfriede ins Nirvana schicken. Aber wie kriegt man die dann zurück?

Kinder sind Sachenfinder. Immer suchen ihre Augen den Boden ab, und wenn etwas glitzert oder schön aussieht, greifen die Hände danach. Bei Jojo ist es ein grüner Stein, der in die Hosentasche wandert. Bald entdeckt er, dass der Stein zaubern kann: Als Jojo – TOCK! – auf eine Haselnuss schlägt, um sie zu knacken, liegen auf einmal zwei Nüsse da.

Jojo findet einen prächtigen Stein, der genau in seine Hosentasche passt. Dass es sich dabei nicht um einen normalen Kiesel handelt, findet Jojo raus, als er eine Haselnuss knacken will und plötzlich zwei Nüsse vor sich liegen hat. Kann der Stein Dinge verdoppeln? Noch bevor Jojo weiß, was der Stein kann und was nicht, verschwinden Dinge und es wird plötzlich unheimlich. Vor allem, als der Nachbarsjunge auf Jojo losgeht und dieser mit seinem Stein zurückschlägt ...