25. Dezember 2018

Bin ich mit mir verwandt? Ich sehe mir ziemlich ähnlich, habe dieselbe Blutgruppe und meine Hände passen aufeinander wie die Hälften eines zerschnittenen Brötchens. Ich esse immer das gleiche wie ich, und auch wenn ich etwas denke oder spüre, bin ich verblüffend oft mit mir einig. Ich habe hundert Prozent meiner Gene, was ich manchmal vergesse, etwa wenn ich versuche, so zu tun wie die anderen. Wenn das keine Beweise für meine Verwandtschaft mit mir sind. Soll ich mich nun in meinem Testament berücksichtigen?

Aus »Tage, Tage«

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok