23. März 2015

Ich surfe im Internet, und bei jedem zweiten Klick habe ich den Bildschirm voll mit etwas Unerwünschtem: einem nackten Po, einem wirren Spiel, einer Werbung für Wasserbetten … Als ich Fontanes Lebenslauf google und ein maskiertes Weltraummonster auf mich zudröhnt, beschließe ich zu handeln und lade ein Killerprogramm herunter, das alle Störenfriede auslöschen soll. SpyHunter heißt das Programm. Fast eine Stunde lang sammelt es ein, was sich ungefragt bei mir eingenistet hat und listet unter dem Bildchen eines erschreckenden Käfers alles auf. Rund dreißig Bösewichte sind es, und sie haben mich insgesamt vierhundertfünfundvierzigmal infiziert Mich friert, wenn ich an all die Viren und Würmer in meinem kleinen PC denke. Ich fasse ihn nur noch mit spitzen Fingern an. Ich glaube, ich werde krank!  

Aus »Tage, Tage«

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok