Mit meinem Enkel, der zwölf wird, habe ich ein Diktat geübt, nur zwei Fehler, bravo. Bevor er hinausrannte zu seinen Freunden, füllte er sich den Kopf noch mit Bruchrechnungen und Schweizer Geografie. Abends kann er sich hinlegen und den freundlichen Schlaf empfangen. Weltweit legen sich rund 230 Millionen Mädchen hin, um den Ehemann zu empfangen. Sie sind jünger als fünfzehn und zwangsverheiratet. Das sind Zahlen der UNO. Ich stelle mir die Angst und den Widerwillen eines Mädchens vor, wenn sich der schwere Mann auf sie legt und sein großes Ding in ihre kleine Scheide zwängt. Von Zukunft keine Rede mehr. In den letzten drei Jahrzehnten hat die Zahl der Kinderheiraten kaum abgenommen. Macho-Macht, immer noch.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok