Die Katz im Schlaf. Katz? Sie rührt sich nicht. Katz, schläfst du? Blöde Frage. Soll sie jetzt ja sagen? Aber wenn sie das tut, schläft sie gar nicht. Wenn sie das täte, schliefe sie gar nicht. Sie sagt ja ohnehin nichts, die Katz. Völlig reglos liegt sie da, den Kopf zwischen den Armen. Stünde sie auf, hießen die Arme plötzlich Vorderbeine. Doch sie liegt, wie tot. Vorsichtig fasse ich sie an. Sie rührt sich noch immer nicht. Aber tot ist sie nicht, sie ist warm. Ist wie ein warmes Gebäck mit Fell. Dummer Vergleich, das. Habe ich je ein Gebäck mit Fell gesehen? Neuer Vergleich: Ist wie eine dick eingemummte Seele. Ist das besser? Nein. Stirb noch nicht, Katz.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.