Wie klingt der Wind auf dem Mars? Seit ein paar Tagen weiß man es. Die US Mars-Sonde »Insight« hat nach siebenmonatiger Reise auf dem roten Planeten aufgesetzt und dort das Geräusch von Böen (mit einer Geschwindigkeit von fünf bis sieben Metern pro Sekunde) aufgenommen. Auf einem Video der NASA kann man es konsumieren. Es hört sich an wie ein dumpfes Grollen. Es höre sich außerirdisch an, und genau das sei es ja auch, findet ein Wissenschaftler vom Imperial College London. Ich finde, es hört sich an wie mein Bauch nach der abendlichen Einnahme von Sauerkraut. Ich bin nicht in einen Begeisterungsschrei ausgebrochen. Interessant ist, dass ein Schrei, der bei uns einen Kilometer weit zu hören ist, auf dem Mars nach wenigen Metern nicht mehr wahrgenommen würde. Marsluft ist schalldämpfend. Neuer Krimistoff: Der leise Schrei.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok