Es gibt kaum etwas, das sich nicht googeln lässt. Bei meiner Anfrage »Zusammengebundene Schuhpaare über Drähten« erhalte ich präzise Antworten, warum, wo, seit wann Menschen ihre Schuhe zusammenbinden und auf Bäume, Ampeln, Telefonleitungen werfen. Bei Wikipedia erfahre ich, dass das Phänomen einen Namen hat, nämlich »Shoefiti«, was ein Zusammenzug von Shoe und Graffiti ist. Wie war das eigentlich früher, als man auf dumme oder gescheite Fragen nicht subito eine Antwort fand? War es schöner, weil das Antworten ja eigentlich das Killen einer Frage ist? Muss ich googeln.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.