Wenn ich einem gartenlosen Menschen jetzt sage, dass bei mir Schneeglöckchen blühen, dann denkt der Mensch: Ja und? Ich könnte ihm genauso gut sagen, Angela Merkel putze die Zähne mit einer elektrischen Zahnbürste, Tayıp Erdoğan sei Türke, Thomas Mann habe einen Morgenmantel besessen, der Vesuv sei seit 1944 ruhig, Wolle stamme vom Schaf, der Papst sei ein Mann, und Rumpelstilz heiße Rumpelstilz. Ja und? Mensch, gartenloser, Schneeglöckchen haben im Frühling zu blühen! Und die kleine Rosenblüte am Spalier gehört auch nicht in den Dezember! Der Garten ist in Aufruhr, im Boden geht die Revolution los, wenn man das Ohr auf die Erde legt, hört man es rumoren. Würmer legen die Munition bereit, und demnächst schießt alles brutal aus dem Boden.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok