Ein Freund ist gestorben, kein guter Freund, nur ein guter Mensch, aber das reicht, um traurig zu sein. An der Trauerfeier spricht ein guter Freund des guten Menschen. Er war bei ihm zwei Tage vor dessen Tod. Jetzt ziehen sie mir dann den Stecker raus, habe der gute Mensch gesagt. Also wusste er, dass der Tod nahe war. Nun ist der Stecker gezogen. Der Strom ist aus, das Leben weg, der Geist gelöscht. Betroffen sitzen die Trauernden da und denken beim Orgelspiel an ihren eigenen Stecker und an die Steckdose und an das geheimnisvolle Kraftwerk, das den Strom ungefragt liefert und ungefragt stoppt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok