Heute lag der Zeitung der Prospekt eines großen Lebensmittelverteilers bei. Er zeigte lauter glückliche Menschen, die in lauschigen Bergtälern und grünen Landen nach alten Rezepten glücklichen Food produzieren. Honig von fröhlichen Bienen, Joghurt von munteren Ziegen, Käse von freundlichen Schafen. Essig, hergestellt mit frischen Kräutern. Konfitüren, hergestellt mit Waldbeeren. Gebäck, hergestellt mit Gaben von Mutter Natur. Ich blätterte mit zunehmendem Appetit, bis ich las: Würste, hergestellt mit Herzblut. Igitt.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.